Gewerbewelt – Die Leistungsschau des Oberthaler Gewerbes

 

Dies hat große Tradition: Nach Vereinsgründung im Jahre 1931 erfolgte bereits im Januar 1933 eine „Große Handwerkerausstellung". Eine Diplomarbeit belegt: Es war saarlandweit die zweite Ausstellung dieser Art und Größenordnung. Und zielgemäß folgte 1953 die im Saale Ernst Rauber durchgeführte zweite Schau unter dem Motto "Handwerksarbeit - Wertarbeit". Weitere „Große Leistungsschauen“ folgten 1988, 1992 und 1998, die ebenfalls Ereignisse von überragender Resonanz bei Besuchern und Presse waren.

 

In neuer Konzeption stellen sich seit 2003 die Mitgliedsbetriebe in der “Oberthaler Gewerbewelt“ vor, ein idealer Weg, Waren und  Dienstleistung wirkungsvoll zu präsentieren. Hinweisend auf die „Gewerbewelt“ baute man mit viel handwerklichem Geschick eine Weltkugel mit den Wappen der verschiedensten Branchen. Die Kugel hat inzwischen einen festen Platz am Ortseingang aus Richtung Bliesen kommend.

 

Ein  erfolgreicher Verein braucht als Fundament ein aktives Innenleben. Ein Blick in die Chronik beweist, dass der HGV in den nunmehr 85 Jahren seines Bestehens dazu die geeignete Basis hat. Größte Änderung im Innenverhältnis brachte 1987 in der Amtszeit von Hermann Schön eine Satzungsänderung, wonach neben den Inhabern von Handwerksbetrieben auch alle sonstigen Selbständigen innerhalb der Gemeinde  Mitglied werden konnten. Dies war für den Verein eine Entscheidung von fundamentaler Bedeutung und ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Die Interessen aller Betriebe innerhalb der Gemeinde konnten auf diese Weise in einem Verein gebündelt werden und ein wichtiger Grundstein, um die eigenen Interessen auch auf kommunaler Ebene sachkundig zu vertreten und auf diesbezügliche Entscheidungen Einfluss zu nehmen, war gelegt. Zahlreiche Beispiele dokumentieren die optimale Umsetzung, so bei der Planung und Verwirklichung des „Gewerbegebietes“, des “Brühlzentrums“ und der „Ortskernentwicklung“ geschehen. Bei all diesen Projekten war der Verein dank der optimalen Zusammenarbeit mit der Gemeinde stets aktiv eingebunden, sehr zum Nutzen unserer Verbraucher. Denn aktuell mit der Eröffnung des neuen Edeka-Marktes (und in naher Zukunft ergänzt um den Drogeriemarkt Rossmann) bietet Oberthal mit den anderen Betrieben im Brühlzentrum und im Ortskern ein optimales Einkaufs- und Versorgungsangebot in zentraler Ortslage.

 

Dem wichtigen Ziel, Kaufkraft zu binden, dient auch der „Oberthaler Geschenk-Gutschein“, dem fast 100 gemeindeansässige Betriebe angeschlossen sind.

 

Dass Oberthal als Einkaufsort einen hohen Stellenwert hat, bewies der bundesweite Wettbewerb der Volksbanken zum Thema "Globale Herausforderungen und lokale Standortpolitik". Die Initiativ-Gruppe Oberthal gewann bei insgesamt 163 Bewerbern aus ganz Deutschland den mit 10.000.- € dotierten Hauptpreis, wobei die Jury Oberthal als Musterbeispiel dafür heraus stellte, "wie selbst kleine Kommunen erfolgreich einen eigenständigen Standort-Entwicklungsprozess gestalten können“.

 

Auch sonst gilt der HGV als belebendes Element im Gemeindeleben. Viele Jahre war er Veranstalter des Weihnachtsmarktes, wobei aus der von den Mitgliedern getragenen Tombola während rund 15 Jahren Einrichtungen in unserer Wohngemeinde wie Kindergärten, Schulen, Spiellandschaften udgl. bis dato mit der stolzen Summe von insgesamt 16.000 € unterstützt werden konnten. Diese finanzielle Unterstützung an Vereine wird in unterschiedlichster Art und Weise auch aktuell fortgesetzt. Ein Event ganz besonderer Art hat seit 2002 einen festen Platz im überregionalen Jahreskalender eingenommen: Jeweils am ersten Maiwochenende findet in Oberthal ein „internationaler Töpfermarkt“ statt. Rund 60 Meisterbetriebe aus dem Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern bieten hochwertige Keramik- und Töpferware an. Tausende von Besuchern zeigen sich jedes Jahr begeistert vom riesigen Angebot.

 

„Immer auf dem neuesten Stand sein“ ist ein Motto des HGV. Dazu bestens geeignet ist der 2001 ins Leben gerufene „Unternehmertreff“. Hier treffen sich die Betriebsinhaber, um durch Fachreferenten über aktuelle Themen informiert zu werden. In dem seit 2009 von Axel Haab geführten Verein hat es an zündenden Ideen ohnehin nie gemangelt: So als neuestes Highlight die in der letzten Jahreswoche durchgeführte „Ledschd Schicht“. Dabei handelt es sich um eine Dankeschön-Veranstaltung des HGV für seine Kunden und Freunde, die durch die ständig wachsende Besucherzahl zeigt, wie gerne dieses Treffen zum Jahresausklang angenommen wird.   

 

So rückt der HGV mit seinen derzeit 143 Mitgliedern immer wieder durch viele Aktivitäten ins Rampenlicht. Und das wird auch am letzten März-Wochenende am 29./30. März in und um die Bliestalhalle herum so sein, wenn der Verein unter der Regie seines Organisationsleiters Norbert Hoffmann seine „Gewerbewelt 2014“ präsentiert. Der Slogan „Oberthal erleben“ bleibt also ein heißer Tipp. Lassen Sie sich überraschen! Wir freuen uns auf alle Besucher und heißen sie herzlich willkommen.